KISSsoft AG

  • Rosengartenstrasse 4
    Schweiz-8608 Bubikon
  • +41 (55) 254205-0
  • +41 (55) 254205-1
Die KISSsoft AG entwickelt Berechnungssoftware für Ingenieure und Konstrukteure in den verschiedensten Bereichen. Im Getriebebau für Baumaschinen oder für Formel 1 Wagen, im Seilbahnbau oder bei der Konstruktion von Kleinstgetrieben fürs Marsmobil, verlassen sich weltweit immer mehr Firmen auf die KISSsoft Berechnungsprogramme.
Unter Anwendung der gültigen Normen (DIN, ISO, AGMA) gewährleistet unsere Software schnelle und qualitätsstarke Auslegung, Nachrechnung und Festigkeitsberechnung von Maschinenelementen mit Dokumentation zu Sicherheitsfaktoren und Lebensdauerwerten.

KISSsoft ist ein Programm zur Nachrechnung, Auslegung und Optimierung von Maschinenelementen, wie Zahnrädern, Wellen und Lagern, Schrauben, Federn, Verbindungselementen und Riemen. Integrationen in alle gängigen CADs runden das Produkt ab. Mit KISSsys ist ein Systemaufsatz zu KISSsoft verfügbar, mit dem komplette Getriebe und Antriebsstränge modelliert werden können. Es liefert die Gesamtsicht für ein System von Maschinenelementen und erhöht damit die Effizienz und die Sicherheit bei der Auslegung und Nachrechnung.

Gleason übernimmt die KISSsoft AG

16. Februar 2017

Voller Zuversicht in die Zukunft und passend zu unserer Wachstumsstrategie teilen wir Ihnen mit, dass die Gleason Corporation, Rochester (New York), die Firma KISSsoft AG, mit Sitz in Bubikon (Schweiz), übernommen hat.Gleason ist Weltmarktführer in der Entwicklung, Herstellung und dem Verk... weiterlesen

Erweiterte Planetenträgerdefinition in KISSsys

18. Januar 2017

Die Berücksichtigung der Planetenträgergeometrie mit dem parametrisierten Ansatz für die Deformation und somit Breitenlastverteilungsrechnung ist im letzten KISSsoft-Release auf reges Interesse gestossen und hat sich für die Entwurfsphase sowie Nachrechnung als äusserst prak... weiterlesen

Neue Auswertungen in der Kontaktanalyse von KISSsoft

21. Dezember 2016

Für weiterführende Geräusch- und Festigkeitsoptimierungen wird die Kontaktanalyse eingesetzt. Auf der Grundlage der Ermittlung von Zahnsteifigkeit nach Weber/Banaschek wird unter Berücksichtigung der Zahnbiegung der örtliche Kontakt berechnet. Miteinbezogen werden auch die W... weiterlesen