Eine kleine Taste mit beachtlicher Funktion

Sicherheitssysteme für Bildungseinrichtungen schützen nicht nur Mensch und Gebäude, sondern das Recht auf Bildung. Ob Schule oder Universität, in einer Gefahrensituation bedürfen Kinder und Erwachsene einer einfachen und intuitiven Lösung. Im Notfall kann sich eine einzige Notruftaste als lebensrettend erweisen.

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) informiert am 29. November in Heidelberg über das Thema „Sicherheit in Bildungseinrichtungen“. Eine begleitende Fachausstellung zeigt den verschiedenen Verantwortungsträgern praxisnahe Lösungen. Ganzheitliche Sicherheitskonzepte zu Krisenprävention, Gefahrenreaktion, Deeskalation und Fehleranalyse stehen im Fokus der Veranstaltung.

Gemeinsam mit der Konstrukteins AG stellt die Telecom Behnke GmbH bereits zum zweiten Mal ein Lösungskonzept auf der Fachtagung vor: das Notfall- und Gefahren-Reaktions-System (NGRS). Sprachalarmanlagen sind ein wichtiger Bestandteil des Sicherungskonzepts für öffentliche Gebäude. Sie unterstützen im Ernstfall die Reaktionen der Betroffenen. Schüler, Studenten, Besucher und Personal kommunizieren einfach per Knopfdruck mit der zuständigen Stelle.

Der Einsatz von NGRS ist vielfältig:

  • Optimierung der Kommunikationsprozesse in sämtlichen Bereichen des Gebäudes
  • Direkte Sprachverbindung zwischen der meldenden Person sowie der zuständigen Stelle
  • Herausgabe von Warnungen und Verhaltensanweisungen
  • Ermittlung der Situation vor Ort (Alarmauslösung) und bei Bedarf Verständigung der Interventionskräfte
  • Verhinderung von Falschalarm uvm.

Die Fachtagung der DGWZ findet am 29. November 2018 im Leonardo Hotel Heidelberg statt. Weitere Informationen stehen auf der Webseite der DGWZ zur Verfügung: https://www.dgwz.de/tagungen/sicherheit-in-bildungseinrichtungen

Veröffentlicht am: 8. November 2018
Kategorie: Sicherheit