Neues Design für das kostenlose Störungsportal stoerung24.de

Seit 2010 existiert das Störungsportal, stoerung24.de, für Störungen der Straßenbeleuchtung. Jeder Bürger in jeder Gemeinde/Stadt kann das kostenlose Portal und die stoerung24-App nutzen. In den vergangen Jahren ist nicht nur die Anzahl der gemeldeten Störungen und der hinterlegten Kommunen gestiegen, auch die Möglichkeiten für Kommunen, Stadtwerke und EVUs wurden erweitert. Angefangen hat alles mit einer Idee zur Störungsmeldung für die Kunden der sixData GmbH, dem Herstellers von luxData.licht, der Managementsoftware für Straßenbeleuchtung.

Seit der Einführung von stoerung24 in 2010, hat sich natürlich einiges getan. Die Ansprüche an Design und Usability sind gestiegen. stoerung24 wollte da in nichts nachstehen und das Portal stoerung24.de und die Ableger für Österreich und Schweiz wurden komplett umgestaltet. Ab sofort finden Sie auch alle Möglichkeiten, wie Sie als Kommune/Unternehmen stoerung24 für Ihre Störungserfassung nutzen können, direkt unter www.stoerung24.de. Die einfachste und kostenlose Variante ist die Hinterlegung einer Mail-Adresse. Hierdurch werden alle, für Ihren Bereich, gemeldeten Störungen an die hinterlegte(n) Mailadressen weitergeleitet. Damit der Bürger den Service kennenlernt, um ihn auch richtig zu nutzen, muss er darüber informiert werden. Gerne dürfen Sie in der Bevölkerung für die Nutzung von stoerung24, zu Ihren Gunsten werben.

Dies ist aber nur eine von vier Varianten stoerung24 zu verwenden.

Die anderen Optionen machen es sogar möglich, die Störungskarte für weitere Objekte zu nutzen. Die Stadt Riesa verwendet diese Option z.B. auch für Störungen an Bänken, Ampelanlagen, Spielplätzen uvm.  Aber schauen Sie selbst, Sie werden überrascht sein, was mit stoerung24 alles möglich ist.

Veröffentlicht am: 13. Oktober 2017