Domaininhaber aufgepaßt: Kyrillische Namen unter den Eu-Domains werden gelöscht

Nicht nur Russen, sondern auch Bulgaren verwenden kyrillische Schriftzeichen

Nicht nur Russen, sondern auch Bulgaren verwenden kyrillische Schriftzeichen

[...]

EURID wird kyrillische Domainnamen unter der lateinischen .eu-Domainendung nach einer dreijährigen Auslaufphase, die am 31. Mai 2019 endet, auslaufen lassen. Alle kyrillischen Namen  unter .eu werden gelöscht. Ab dem 1. Juni 2019 werden nur kyrillische Domainnamen unter der 2016 neu eingeführten  kyrillischen .ею-Domainendung(Cyrillic.Cyrillic ) registriert bleiben.

Um eine Unterbrechung ihres Internetauftritts zum 1. Juni 2019 zu vermeiden, sollten Domainnutzer ab sofort ihre kyrillische Begriffe unter der kyrillischen Domainendung .ею anmelden. So entstehen Cyrillic.Cyrillic-Domainnamen

Unser Rat: Bereits jetzt ihre kyrillischen Begriffe unter .ею zu registrieren, damit sie nicht von Domaingrabbern weggeschnappt werden. Auch wenn Sie bisher nicht daran gedacht haben, kyrillische Domainnamen unter .ею zu registrieren, sollten Sie sich das jetzt überlegen: In Bulgarien ist die kyrillische Schrift üblich. Serbien und Mazedonien dürften in absehbarer Zeit Mitglied der EU werden. Die Assoziation der EU mit der Ukraine könnte enger werden. In Serbien, Mazedonien und Ukraine wird in der Regel in kyrillisch geschrieben. In zahlreichen Eu-Ländern wie Litauen und Lettland lebt eine russische Minderheit, die an kyrillische Schrift gewöhnt ist.

Die Secura GmbH (www.domainregistry.de) hat jahrelange Erfahrung mit der Registrierung sogenannter IDN-Domains und kann für Kunden sofort freie kyrillische Domainnamen unter .ею anmelden.

Zum Hintergrund: Das Auslaufen kyrillischer Domainnamen mit der lateinischen .eu-Erweiterung wird durchgeführt, um die Best Practices für internationalisierte Domainnamen zu befolgen. Die Best Practices verbieten aus Sicherheitsgründen das"Mischen von Skripten". Das Ziel der Best Practice"no script mixing"ist es, Verwechslungen bei ähnlich aussehenden Domainnamen zu vermeiden. Ähnlich aussehende Domainnamen können auch zu Phishing-Attacken mißbraucht werden.

Veröffentlicht am: 9. Juli 2018
Kategorie: Sicherheit