Rohde & Schwarz und Quectel arbeiten gemeinsam an einer Testlösung für die C-V2X-Technologie

Die Testfälle, die auf Grundlage eines Systems mit dem Wideband Radio Communication Tester R&S CMW500 von Rohde & Schwarz und dem V2X-Modul AG15 von Quectel erstellt wurden, entsprechen genau den 3GPP-Spezifikationen.

Die V2X-Kommunikation über Mobilfunk (C-V2X) wird in den kommenden Jahren bei der Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Weiterentwicklung des autonomen Fahrens eine entscheidende Rolle spielen. Dabei stellt insbesondere die PC5-Schnittstelle, bei der die Datenübertragung bei 5,9 GHz erfolgt, eine direkte, zuverlässige und latenzarme Kommunikation sicher. Dadurch sind die Fahrzeuge sowohl untereinander (V2V) als auch mit der Infrastruktur (V2I) sowie anderen Verkehrsteilnehmern (V2P) vernetzt. Damit die Automobilindustrie diese Technologie schon in naher Zukunft einsetzen kann, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Komponentenherstellern in dieser Branche unerlässlich.

Die von Rohde & Schwarz und Quectel vorgestellten Testlösungen sind ideal für Automobilunternehmen, die noch vor Beginn des OMNIAIR- oder CATARC-Zertifizierungsprozesses sicherstellen wollen, dass ihre Produkte den 3GPP-Spezifikationen entsprechen. Das Testsystem bietet einen hohen Automatisierungsgrad und eine flexible Gerätekonfiguration und wird damit den hohen Anforderungen gerecht, die im Automobilbereich an C-V2X-Testlösungen gestellt werden.

Ein wesentlicher Vorteil für die Kunden besteht darin, dass bereits vorhandene Geräte von Rohde & Schwarz weitergenutzt und gegebenenfalls aufgerüstet werden können, so dass keine zusätzlichen Investitionen mehr getätigt werden müssen.

Das Quectel AG15 ist ein C-V2X-Modul, das nach den Vorgaben des Automobilstandards IATF 16949:2016 entwickelt und gefertigt wird. Es ist speziell auf den Einsatz in besonders anspruchsvollen Umgebungen ausgelegt und ist durch eine ESD/EMI-Abschirmung bestens geschützt.

„Durch die C-V2X-Direktkommunikation mittels PC5-Schnittstelle wird das AG15 zum einen dazu beitragen, dass der Verkehr störungsfrei und effizient fließen kann. Zum anderen bedeutet es einen weiteren Schritt in Richtung autonomes Fahren und vollständige Verkehrsvernetzung“, sagt Manfred Lindacher, VP Global Sales Automotive International bei Quectel Wireless Solutions. „Wir freuen uns, dass wir bei der Validierung der Testlösungen mit Rohde & Schwarz zusammenarbeiten konnten. So können wir unsere Kunden nun mit unseren C-V2X-Modulen beim Aufbau einer zukunftsweisenden, noch intelligenteren Mobilität unterstützen.“

Weitere Informationen zu den Automotive-Testlösungen von Rohde & Schwarz finden Sie unter www.rohde-schwarz.com/automotive

Veröffentlicht am: 16. Juli 2021
Kategorie: Kommunikation