Rohde & Schwarz präsentiert auf dem MWC21 in Barcelona seine Testlösungen für die mobile Konnektivität von heute und morgen

Der Mobile World Congress 2021 wird im Juni 2021 ans Mittelmeer zurückkehren. Messtechnikspezialist Rohde & Schwarz beteiligt sich an der wichtigsten Veranstaltung der Mobilfunkbranche sowohl live in Barcelona als auch virtuell. Mit seinen Mobilfunklösungen für verschiedene wichtige Anwendungen signalisiert Rohde & Schwarz einmal mehr Fachkompetenz und Engagement für die Mobilfunkindustrie.

Dieses Jahr organisiert die GSMA den vom 28. Juni bis 1. Juli in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress (MWC21) als Hybrid-Veranstaltung. Dadurch können Interessierte sowohl persönlich als auch virtuell daran teilnehmen. Unter dem Motto «Enabling mobile connectivity - today & beyond» wird Rohde & Schwarz zahlreiche, innovative Testlösungen für 5G-Mobilgeräte, Infrastruktureinrichtungen und Mobilfunknetze vorstellen. Daneben werden Lösungen für private Campusnetze und Automotive Connectivity plus erste Entwicklungen auf dem Weg zur 6G-Technologie zu sehen sein. Und das zum einen live in der Fira Gran Via in Barcelona in Halle 3, Stand 3K30, und zum anderen auf einer neuen Webseite, die unter dem Titel Rohde & Schwarz Signals zum Start des MWC21 online gehen wird und die Online-Veranstaltungen unterstützen soll.

5G - reality & evolution
Überall auf der Welt werden die 5G-Netze weiter ausgebaut. Dabei setzen einige Technologien auf einen LTE-Anker, andere sind Standalone-Lösungen, manche nutzen Frequenzen im mm-Wellen-Bereich. Diese hochkomplexe Technologie ist nur dann zu beherrschen, wenn präzise und zuverlässige Testgeräte zur Verfügung stehen, die den neuesten 3GPP-Spezifikationen genau entsprechen und sich leicht an zukünftige Entwicklungen im Bereich der Mobilfunktechnologie anpassen lassen. Auf dem MWC21 zeigt Rohde & Schwarz verschiedene 5G-Testlösungen, die sämtliche Bereiche der Mobilfunktechnologie abdecken, also für Chipsätze und Geräte ebenso gut verwendet werden können wie für Infrastrukturen und Netzwerke. Sie dienen dazu zu überprüfen, inwieweit ein System den verschiedenen Vorgaben entspricht - und das über den gesamten Lebenszyklus hinweg, also von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Einsatz in der Praxis.

Eine Vielzahl der diesjährigen Highlights des MWC21 am Rohde & Schwarz-Messestand und in den virtuellen Präsentationen drehen sich um die zukunftssichere Lösung für 5G NR-Endgerätetests, den R&S CMX500 Radio Communication Tester. So werden End-to-End-Tests für das eMBB-Anwendungsprofil (Enhanced Mobile Broadband) vorgeführt, um zu zeigen, dass sich über acht Einzelkanäle (Component Carrier) in den FR1- und FR2-Frequenzbändern mit 256QAM-Modulation ein extrem hoher Datendurchsatz erreichen lässt. Gegenstand einer anderen Demo ist der 5G Sprachdienst Voice over NR (VoNR). Ein weiteres Thema sind Netzbetreiber-Abnahmeprüfungen, die mit dem äußerst kompakten CATR-Antennentestsystem R&S ATS800R in den FR2-Millimeter-Frequenzbändern mit Over-the-Air (OTA)-Messungen durchgeführt werden. Im Bereich Infrastrukturtest, beispielsweise beim Test moderner Funkkomponenten für 5G NR-Basisstationen, lässt sich der R&S SMM100A Vektorsignalgenerator mit dem R&S FSVA3000 Signal- und Spektrumanalysator kombinieren. Das so entstehende Testgeräteduo bringt Laborleistung und entsprechende HF-Eigenschaften in die Mittelklasse, womit es sich bestens für Anwendungen im Massenmarkt eignet.

Aus seinem Mobile Network Testing Portfolio präsentiert Rohde & Schwarz seine umfangreichen Lösungen zur Netzwerkplanung, Netzwerkoptimierung und Messungen zum Qualitätsvergleich und zur Netzwerküberwachung. Besucher können über die erfolgreichen Drive- und Walk-Test-Scanner der Baureihe R&S TSMx informieren, die parallele Messungen in 3GPP-Multistandard-Netzen ermöglichen. Die ultrakompakten Scanner decken bereits die FR1 und FR2-Frequenzbereiche ab und werden von 5G-Netzbetreibern weltweit zu Optimierungszwecken eingesetzt. Für das Netzwerk-Benchmarking wird die tragbare Testlösung R&S Freerider 4 vorgestellt, die bis zu 12 Testtelefone unterstützt. Die gesammelten Daten können mit der Software SmartAnalytics ausgewertet werden und liefern den Betreibern so verschiedene Anhaltspunkte dafür, wie zufrieden die Kunden mit der Netzwerkleistung sind (QoE-Erfahrungen).

Private Netzwerke
Mit dem 5G Release 16 werden private Netzwerke für viele Industrieanwendungen wie Fabriken, Transport- und Energieanlagen interessant, bieten sie doch eine flexible, anpassungsfähige und automatisierte Umgebung. Auf dem Mobile World Congress 2021 zeigt Rohde & Schwarz unter anderem seine 5G Site Testing Solution (STS). Diese kann bei der Installation von 5G-Basisstationen, der Fehlersuche während des Betriebs und Abnahmeprüfungen vor Ort eingesetzt werden. Die Lösung ermöglicht einen schnelleren Aufbau eines 5G-Privatnetzwerks sowie eine effiziente Nutzung der Netzwerkressourcen und erkennt in jeder Phase der Implementierung und Nutzung Probleme zuverlässig, bevor diese kritisch werden können. Nachdem Rohde & Schwarz 2020 im eigenen Werk in Teisnach ein 5G-Campusnetz installiert hat, kann das Unternehmen die hier gesammelten Erfahrungen und gewonnen Erkenntnisse nun für eine weitere Optimierung seiner Testlösungen nutzen.

Automotive
Durch die Weiterentwicklung vom LTE- zum 5G-Mobilfunkstandard profitieren sicherheitskritische C-V2X-Anwendungen in der Automobilindustrie neuerdings von ultra-niedrigen Latenzzeiten und einer äußert zuverlässigen Vernetzung der Fahrzeuge - beides wesentliche Voraussetzungen für das vollautonome Fahren. Auf dem MWC21 führt Rohde & Schwarz vor, wie verschiedene C-V2X-Testlösungen erfolgreich unter Laborbedingungen und im Feld eingesetzt wurden. Dies zeigt, dass sich die Lösungen bestens dafür eignen, die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sicherheitskritischer Kommunikationsnetzwerke im Automobilbereich zu gewährleisten. Damit werden die Lösungen unter anderem für Forschungs- und Entwicklungsprojekte interessant.

6G
5G wird noch viele Jahre lang der am weitesten verbreitete Mobilfunkstandard sein, doch was kommt danach? Bereits jetzt beschäftigt sich die Forschung mit der Frage, wie die drahtlose Kommunikation der Zukunft aussehen könnte. Das D-Band mit einem Frequenzbereich von 110 bis 170 GHz gilt als aussichtsreicher Kandidat für den 6G-Mobilfunkstandard. Derzeit wird untersucht, inwieweit sich dieser Frequenzbereich für die Kurzstreckenkommunikation mit ultrahohen Datenraten eignet. Auf dem MWC21 stellt Rohde & Schwarz auch einige OTA-Messungen vor, die bei einem Einsatz von Mobilfunkgeräten im Sub-THz-Bereich bis 170 GHz durchgeführt wurden.

Konferenz-Programm
Auf dem MWC21 ist Rohde & Schwarz nicht nur mit einem eigenen Stand vertreten, sondern beteiligt sich auch am Konferenzprogramm. Peter Riedel, Geschäftsführer von Rohde & Schwarz, wird als einer der Experten in der Veranstaltung «Building security & creating trust for the connected device» über seine neuesten Erkenntnisse sprechen.
Auf dem Mobile Word Congress 2021 präsentiert Rohde & Schwarz seine umfassenden Messtechniklösungen für die Mobilfunkindustrie in der Fira Gran Via in Barcelona in Halle 3, Stand 3K30 sowie online über die Rohde & Schwarz Signals-Webseite. Weitere Informationen finden sich unter:
www.rohde-schwarz.com/mwc

Veröffentlicht am: 15. Juni 2021
Kategorie: Netzwerke