Neue R&S NGA100 Serie bietet lineare Präzision in der Standardnetzgeräteklasse

Die neuen Standardnetzgeräte der R&S NGA100 Serie. (Bild: Rohde & Schwarz)

Die neuen Standardnetzgeräte der R&S NGA100 Serie. (Bild: Rohde & Schwarz)

[...]

Das auf den Werkbänken der Welt häufigste Messgerät, das einfache Netzgerät, hat die relativ schlichte Aufgabe, Gleichstrom bereitzustellen. Mit dem R&S NGA100 präsentiert Rohde & Schwarz nun eine neue Standardnetzgeräteserie, die mit einer Performance und Zusatzfunktionen aufwartet, die in dieser Geräteklasse nur selten anzutreffen sind.

Mit der neuen R&S NGA100 Serie baut Rohde & Schwarz sein Angebot an Standardnetzgeräten weiter aus. Das R&S NGA100 ist in vier Ausführungen erhältlich und bietet wahlweise einen einzelnen oder zwei Ausgänge mit bis zu 35 V/6 A oder 100 V/2 A pro Ausgang. Modelle mit einem Ausgang liefern eine Leistung von bis zu 40 W, Modelle mit zwei Ausgängen bis zu 80 W. Bei Modellen mit zwei Ausgängen können diese kombiniert werden, sodass bis zu 200 V oder 12 A bereitstehen.

Rohde & Schwarz hat in den Ausgangsschaltungen des R&S NGA100 ein durchgängig lineares Design implementiert, das die Performance gegenüber den in Standardnetzgeräten häufig anzutreffenden Schaltreglern deutlich übertrifft. Die daraus resultierende höhere Genauigkeit gibt Ingenieuren auch ohne zusätzliches Multimeter die Sicherheit, dass genau der richtige Leistungspegel anliegt. Die Standard-Rückleseauflösung von 1 mV/100 µA erhöht sich bei Strömen unterhalb von 200 mA auf eine Auflösung von 1 µA. Dies ist ideal zum Testen der niedrigen Strompegel, die für IoT-Anwendungen im Standby- und Ruhemodus typisch sind. Das R&S NGA100 verfügt auch über den notwendigen Dynamikbereich für die Leistungs- und Stromspitzen, die auftreten, wenn solche Geräte in den aktiven Modus geschaltet werden.

Während viele Standardnetzgeräte nur in einem sehr begrenzten Spannungs /Strombereich maximale Leistung abgeben, bietet die FlexPower-Technologie von Rohde & Schwarz maximale Leistung über zahlreiche Kombinationen, sodass ein einziges Gerät viele verschiedene Anwendungen unterstützen kann. Unabhängig von der konkreten Anwendung profitiert der Anwender von dem übersichtlichen Bildschirm, der intuitiven Benutzeroberfläche und zahlreiche Funktionen. Dazu gehören beispielsweise Sofortstatistiken von Maximal- und Minimalwerten für Leistung, Spannung und Strom, die sich direkt auf dem Bildschirm anzeigen lassen.
Zu den weiteren Merkmalen des R&S NGA100, die in einem Standardnetzgerät nicht üblich sind, gehört die Aufzeichnung von Spannungs- und Stromwerten mit bis zu 10 Samples pro Sekunde zur späteren Analyse. Für den Datenexport und die Fernsteuerung werden standardmäßig Ethernet und USB unterstützt, optional auch WLAN sowie ein externer Trigger mit digitalen Ein-/Ausgängen. Benutzer können in Intervallen ab 10 ms Sequenzen von Spannungs-/Stromeinstellungen generieren. Der gelieferte Strom ist nicht nur verzerrungs- und rauscharm – dank der Remote Sensing-Funktion des Geräts können sogar Kabelverluste kompensiert werden. Der richtige Pegel liegt somit dort an, wo er hingehört: am Eingang des Prüflings, nicht am Ausgang des Netzgeräts.

Die neue R&S NGA100 Netzgeräteserie ist Teil des R&S Essentials Portfolios und nun von Rohde & Schwarz und ausgewählten Vertragshändlern erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter: www.rohde-schwarz.com/product/nga100

Veröffentlicht am: 23. April 2021
Kategorie: Produktionstechnik