PROSTEP NUTZT LEANIX FÜR NACHHALTIGE PLM-STRATEGIEBERATUNG

Mit dem Ziel, Kunden bei der Entwicklung ihrer unternehmensweiten Product-Lifecycle Management-Architekturen (PLM) optimal beraten zu können, ist die PROSTEP AG eine Partnerschaft mit LeanIX, dem Hersteller der Enterprise Architecture-Suite (EA-Suite) eingegangen. Als zertifizierter LeanIX-Partner kann das führende PLM-Beratungs- und -Softwarehaus seine erprobte Methodik der fähigkeitsbasierten Strategieberatung Kunden jetzt auch modell-basiert anbieten und dadurch ein nachhaltiges Management ihrer Enterprise-Architektur (EAM) gewährleisten.

PROSTEP verfolgt bei der PLM-Strategie- und -Prozessberatung bereits länger einen EAM-basierten Beratungsansatz, der sich von der IST-Analyse bis zur Roll-out-Planung an den kundenspezifischen PLM-Erfordernissen orientiert. Basierend auf seiner langjährigen Erfahrung in der PLM-Beratung hat das Unternehmen eine Fähigkeiten-Landkarte entwickelt, die vom Systems Engineering bis zum Digital Twin die Anwendungsfälle des digitalen Produktlebenszyklus abdeckt. Auf dieser Basis erarbeiten die PLM-Berater mit ihren Kunden individuelle Heat-Maps (Priorisierungen), aus denen dann die Weiterentwicklung der PLM-Architektur abgeleitet wird.

Eine der Herausforderungen bei Beratungsprojekten besteht darin, den Ist-Zustand der Enterprise Architecture so zu dokumentieren, dass die Dokumentation auch für die Weiterentwicklung der PLM-Architektur genutzt werden und bei Anpassungen einfach aktualisiert werden kann, um jederzeit den Überblick über die Bebauung und deren Verankerung in den Geschäftsprozessen zu behalten. Als zertifizierter LeanIX-Partner bietet PROSTEP seinen Kunden jetzt die Möglichkeit, ihre Enterprise Architecture in der LeanIX EA-Suite abzubilden und damit ihre Business-Anforderungen, PLM-Fähigkeiten, Ist- und Soll-Architektur nachhaltig zu dokumentieren. Sofern sie die EA-Suite nicht ohnehin schon einsetzen, können sie für die Dauer des Projekts eine Lizenz erwerben.

LeanIX bietet seine Lösungen als Software-as-a-Service (SaaS) an. Sie befähigt Unternehmen, transparente IT-Entscheidungen schneller und auf Basis einer soliden Datengrundlage zu treffen. Weltweit setzten mehr als 250 globale Marken wieVolkswagen, Adidas, DHL, Merck, Vodafone oder Zalandodie LeanIX-Software ein. Das 2012 in Bonn gegründete Start-up, das weltweit über 170 Mitarbeiter beschäftigt und eine US-Zentrale in Boston, Massachusetts unterhält, wächst sehr dynamisch und gilt inzwischen als einer der relevanten Player im EAM-Markt. Das beweist nicht zuletzt die große Teilnehmerzahl bei den jüngsten EA Connect Days in Bonn, bei denen auch PROSTEP als frisch zertifizierter LeanIX-Partner vertreten war.

“Die Partnerschaft von LeanIX und PROSTEP kombiniert Lösung und Strategieberatung und bietet Kunden so ein nachhaltiges Management der Enterprise Architektur. Damit sind Kunden optimal für die Herausforderungen der digitalen Transformation vorbereitet und verschaffen sich einen Wettbewerbsvorteil”, erläutert Alexander Bloech, Director Partnermanagement bei LeanIX.

PROSTEP beschreitet mit der Partnerschaft neue Wege einer ganzheitlichen und umfassenden PLM-Strategieberatung, die auch die unternehmensstrategische und organisatorische Ebene der digitalen Transformation berücksichtigt, wie Dr. Martin Strietzel, Leiter PLM-Strategie und Prozesse, sagt. „Mit Hilfe der LeanIX EA-Suite schlagen wir die Brücke zwischen Unternehmens- und PLM-Strategie und aktivieren die EAM-Potentiale für das Engineering. Unsere Kunden können die Beratungsergebnisse direkt nutzen und den Lifecycle ihre PLM-Architekturen auch nach Abschluss des Beratungsprojekts mit LeanIX nachverfolgbar dokumentieren.“

Veröffentlicht am: 7. Januar 2020
Kategorie: Business