„Porsche inFlow“ bietet neue flexible Mobilitätslösung

Kooperation mit Auto-Abo-Anbieter Cluno

"Porsche inFlow" bietet neue flexible Mobilitätslösung

"Porsche inFlow" bietet neue flexible Mobilitätslösung

[...]

Sportwagen im Abo: Porsche und das Münchener Mobilitäts- und Fintech-Unternehmen Cluno starten jetzt mit „Porsche inFlow“ ein Angebot für exklusive und flexible Fahrzeugnutzung zum monatlichen Paketpreis in Deutschland. Damit baut der Zuffenhausener Sportwagenhersteller sein Angebot innovativer Mobilitätskonzepte weiter aus.

Kunden haben mit „Porsche inFlow“ die Möglichkeit, zu einem transparenten monatlichen Paketpreis Porsche zu fahren. Die Rate deckt mit der Ausnahme von Tanken alle Kosten ab, beispielsweise Wartung, Verschleiß, saisonale Bereifung, Garantie, Zulassung, Kfz-Steuer, Vollkaskoversicherung sowie Fahrzeuguntersuchungen. Die Mindestlaufzeit je Fahrzeug beträgt sechs Monate; der Kunde kann mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten pausieren oder das Auto wechseln. Die Abwicklung von der Buchung über den Vertragsabschluss bis hin zur Verwaltung des Fahrzeugs erfolgt digital über die Cluno-App.

„Wir wollen unseren Kunden neue Möglichkeiten der Fahrzeugnutzung anbieten, die sich durch Flexibilität und Attraktivität auszeichnen. Deshalb haben wir ein Porsche-typisches Angebot entwickelt, das Premium-Mobilität schnell und unkompliziert ermöglicht, ohne sich dafür ein Fahrzeug kaufen zu müssen. Mit Cluno haben wir einen idealen Kooperationspartner gefunden, der für moderne digitale Mobilitätsdienstleistungen steht und gemeinsam mit uns an neuen Lösungen arbeitet“, sagt Thilo Koslowski, Geschäftsführer von Porsche Digital. 

Das junge Unternehmen Cluno bietet Auto-Eigentum im Abo-Modell in ganz Deutschland. Damit haben Kunden die Möglichkeit, für eine begrenzte Zeit ein eigenes Auto zu fahren, ohne es zu kaufen. Im Vergleich zu Kauf, Finanzierung und Leasing besteht dabei keine langfristige Bindung, die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. 

„Viele Menschen wünschen sich einen flexibleren und einfacheren Zugang zum eigenen Auto. Cluno ermöglicht mit seinem digitalen, App-basierten Auto-Abo genau das. Wir freuen uns sehr über die exklusive Zusammenarbeit mit Porsche und sind uns sicher, dass wir gemeinsam viele neue Kunden für Cluno und für Porsche-Fahrzeuge begeistern werden. Wir hätten uns keinen besseren Exklusivpartner vorstellen können, um bei Cluno das Premium-Segment zu starten“, sagt Nico Polleti, Gründer und CEO von Cluno.

Bei den Fahrzeugen im Angebot handelt es sich um durch Porsche geprüfte junge Gebrauchtwagen („Porsche Approved“). Es sind Fahrzeuge aller Modellreihen verfügbar. Der monatliche Paketpreis ab 1.299 Euro richtet sich nach dem jeweiligen Modell und kann auf den Websites „Porsche inFlow“ und Cluno sowie in der Cluno-App eingesehen werden. Bei der ersten Buchung wird eine einmalige Startgebühr von 299 Euro fällig. Die Abwicklung über die App dauert nur wenige Minuten. Anschließend wird das Fahrzeug vollgetankt zum Wunschort geliefert.

„Porsche inFlow“ ergänzt das Angebot neuer Mobilitätskonzepte
Porsche verfolgt die Vision, die erfolgreichste Marke für sportliche und exklusive Mobilität zu sein. Um den vielseitigen Bedürfnissen seiner Kunden mit passenden Angeboten zu begegnen, entwickelt der Stuttgarter Sportwagenhersteller verschiedene neue Mobilitätskonzepte. Dazu gehören neben dem neuen Angebot „Porsche inFlow“ Premium-Car-Rental Services wie „Porsche Drive“ und das Fahrzeug-Abomodell „Porsche Passport“, bei dem der Kunde für eine monatliche Gebühr Zugang zu einem Fahrzeugpool erhält. Für beide Angebote laufen bereits weltweit Pilotprojekte, die nach und nach ausgerollt werden. Seit Oktober 2018 ist zudem das Pilotprogramm „Porsche Host“ in den USA verfügbar. Über die Peer-to-Peer Sharing Plattform Turo können Privatpersonen kurzfristig auf Porsche-Fahrzeuge anderer Privatpersonen zugreifen.

Veröffentlicht am: 28. Februar 2019
Kategorie: Auto / Verkehr