Porsche bietet virtuelle Einblicke in die Berufsausbildung

Sportwagenhersteller verlegt InfoNight für Schulabgänger ins Netz

Porsche bietet virtuelle Einblicke in die Berufsausbildung

Porsche bietet virtuelle Einblicke in die Berufsausbildung

[...]

Mit einem digitalen Format der Porsche InfoNight läutet der Sportwagenhersteller am Mittwoch, 22. Juli 2020 die Bewerbungsphase für die Berufsausbildung 2021 ein. Noch vor einem Jahr haben sich mehr als 2.000 Interessierte vor Ort im Ausbildungszentrum über die Ausbildungs- und Studienangebote informiert. Jetzt bietet Corona-bedingt ein neues Informationsportal virtuelle Einblicke in die vielfältigen Berufswelten. Das Portal bleibt über die InfoNight hinaus bis zum 30. September 2020 geöffnet. Dann endet die Bewerbungsphase für das Jahr 2021.

„Uns ist wichtig, dass die jungen Bewerberinnen und Bewerber trotz Corona-Krise die Möglichkeit haben, Porsche kennenzulernen und Einblicke in den Arbeitsalltag unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu bekommen“, sagt der Leiter der Berufsausbildung Dieter Esser. Porsche-typisch ist, dass die Auszubildenden und dual Studierenden des Sportwagenherstellers bei der Erarbeitung der digitalen Formate selbst kreativ wurden. Esser: „Wir wollen uns unverstellt und authentisch präsentieren. Vor allem wollen wir zeigen, dass der Arbeitgeber Porsche nahbar ist und ein familiäres Miteinander pflegt. Wer könnte das besser als unsere aktuellen Auszubildenden und Studierenden, die in exklusiven Video-Interviews auch ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern.“

Bei der digitalen Veranstaltung am Mittwoch, 22. Juli können sich Interessierte von 14 bis 18 Uhr über technische und kaufmännische Ausbildungsberufe und das duale Studium informieren. Zum Programm der InfoNight – der Name wurde beibehalten, da er so bei der Zielgruppe gelernt ist – gehören auch zwölf Videos, in denen Auszubildende und Studierende aus ihrem Alltag erzählen. Außerdem gibt es wertvolle Bewerbungstipps. Bei einem virtuellen Rundgang erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zudem das Ausbildungszentrum in Zuffenhausen bequem von zu Hause aus. Darüber hinaus können Fragen via Live-Chat direkt an das Ausbildungsteam gestellt werden.

Die Registrierung zur virtuellen InfoNight ist unter https://www.porsche.de/infonight möglich. Interessenten erhalten darüber einen Link zur Veranstaltung, über den sie direkt im Webbrowser teilnehmen können. Auf die Inhalte selbst kann am Veranstaltungstag über die InfoNight-Website zugegriffen werden. Sie sind in reduzierter Form außerdem noch bis zum 30. September abrufbar. An diesem Tag endet die Bewerbungsfrist für die Ausbildungs- und Studienplätze.

Veröffentlicht am: 22. Juli 2020
Kategorie: Auto / Verkehr