Offenes Einzelstück: Warum es den Cayenne nur einmal oben ohne gab

Porsche Cayenne – 20 Jahre, 20 Geschichten – Folge 6

Porsche dachte beim Cayenne früh über alternative Karosserieformen zum klassischen fünftürigen SUV nach. Ausgerechnet die vermeintlich ungewöhnlichste Spielart, ein rund 4,80 Meter langes Cabriolet auf Cayenne-Basis, wurde nicht sofort wieder verworfen, s

Porsche dachte beim Cayenne früh über alternative Karosserieformen zum klassischen fünftürigen SUV nach. Ausgerechnet die vermeintlich ungewöhnlichste Spielart, ein rund 4,80 Meter langes Cabriolet auf Cayenne-Basis, wurde nicht sofort wieder verworfen, s

[...]

Porsche dachte beim Cayenne früh über alternative Karosserieformen zum klassischen fünftürigen SUV nach. Schon kurz nach dem Verkaufsstart der ersten Modellgeneration im Dezember 2002 diskutierten die Verantwortlichen drei zusätzliche Varianten: ein Coupé, eine um 20 Zentimeter gestreckte und um eine zusätzliche Sitzreihe ergänzte Langversion sowie ein Cabriolet. Ausgerechnet die vermeintlich ungewöhnlichste Spielart, ein rund 4,80 Meter langes Cabriolet auf Cayenne-Basis, wurde nicht sofort wieder verworfen, sondern sogar gebaut.

Folge 6 der Reihe „Porsche Cayenne – 20 Jahre, 20 Geschichten“ steht ab sofort im Porsche Newsroom zur Verfügung: Link

Themenseite im Porsche Newsroom:
20 Jahre Porsche Cayenne

20 Jahre Porsche Cayenne auf Social Media:
#C20Y auf twitter
#C20Y auf Instagram
#C20Y auf Facebook

Veröffentlicht am: 4. August 2022
Kategorie: Auto / Verkehr