Klimaschutz wird bei itl auch in 2022 großgeschrieben

itl hat erkannt, wie wichtig es ist, sich für eine lebenswerte Zukunft zu engagieren und hat sich bereits zum dritten Mal für die Kompensation von verursachten Treibhausgasemissionen entschieden – damit leistet itl einen wertvollen Beitrag für den Klimaschutz.

Auch wir verursachen Emissionen durch unseren Unternehmensbetrieb, aber im Unterschied zu anderen Unternehmen ohne entsprechende Kompensation, führen diese Emissionen insgesamt betrachtet nicht zum Anstieg der Gesamtmenge an klimaschädlichen Gasen in der Atmosphäre.

Im Speziellen haben wir unsere Emissionen für 2022 durch den Erwerb von 120 Klimaschutzzertifikaten aus folgenden Projekten ausgeglichen:

  • „GS Waldaufforstung Uganda“,
  • „VCS+CCBS Waldschutz Brasilien“ und
  • „UN CER Biomasse Chile“.

Fokus Zukunft vergibt Auszeichnungen jeweils nur unter folgenden Voraussetzungen: (Quelle: Fokus Zukunft)

  • Die Anzahl an auszugleichenden Emissionen wurde durch Fokus Zukunft oder einen anderen Anbieter mindestens in Anlehnung an den Standard des Greenhouse Gas Protocols, der Corporate Value Chain oder der ISO-Norm 14064 ermittelt.
  • Ermittelte Emissionen wurden mit Klimaschutzzertifikaten aus dem Bestand von Fokus Zukunft kompensiert. Das Portfolio von Fokus Zukunft umfasst ausschließlich international anerkannte Klimaschutzprojekte, die nach UN CER, VCS, VCS + CCBS oder dem Gold Standard zertifiziert sind und von unabhängigen Prüfinstanzen validiert wurden.
  • Die erworbene Anzahl an Klimaschutzzertifikaten wurde von Fokus Zukunft ordnungsgemäß stillgelegt, sodass ein mehrfacher Handel mit den Emissionsgutschriften ausgeschlossen wird.

Veröffentlicht am: 20. Januar 2022