TINA: Digitalisierung des Hausanschlussprozesses bei der Kärnten Netz GmbH

Kärnten Netz beeindruckte mit dem Netzanschlussprozess. Foto: CURSOR/F. Hackenberg

Kärnten Netz beeindruckte mit dem Netzanschlussprozess. Foto: CURSOR/F. Hackenberg

[...]

Im Videomitschnitt vom CURSOR CRM-Kongress 2018 schildern Gerald Obernosterer und Andreas Pavluk von der Kärnten Netz GmbH eindrucksvoll, wie mit Einführung der Kunden- und Prozessmanagement-Software TINA Kundenprozesse digitalisiert und deren Durchlaufzeiten halbiert wurden. In ihrem Vortrag demonstrieren sie den Hausanschluss-Angebotsprozess von der Kundenanfrage bis hin zum versendeten Angebot.

Durch die Einführung von TINA stellt der österreichische Netzbetreiber seinen Interessenten und Kunden eine attraktive Möglichkeit zur Verfügung, um online auf unkomplizierte Weise ein Angebot anzufordern und abzuschließen. Auch für die Mitarbeiter stellt dies eine besondere Arbeitserleichterung dar: Lange, interne Postwege und „papiergetriebene Prozesse“ gehören der Vergangenheit an. Die Durchlaufzeiten von der Anfrage des Interessenten bis hin zum erstellten Angebot konnten von 5-6 auf 2-3 Werktage halbiert werden. Das Ergebnis der Umstellung ist ein durchgängig digitalisierter Angebots- und auch Freigabeprozess.

Veröffentlicht am: 27. November 2018