Stabile Geschäftsbeziehungen auch in Krisenzeiten

Neues CRM-Modul ermöglicht einfache Geschäftspartnerqualifizierung und Bonitätsprüfung

Customer Qualification mit CURSOR (Foto: Ipopba - stock.adobe.com)

Customer Qualification mit CURSOR (Foto: Ipopba - stock.adobe.com)

[...]

Gerade in Krisenzeiten sind Unternehmen angehalten, dynamisch auf konjunkturbedingte Herausforderungen zu reagieren. Marktanforderungen ändern sich, rezessionsbedingte Zahlungsausfälle erschweren das Alltagsgeschäft. Korrekte und bonitätsgesicherte Daten bilden daher insbesondere in turbulenten Zeiten wie diesen die Basis eines stabilen Geschäftspartnermanagements. Um Kunden in diesem Bereich noch gezielter zu unterstützen, hat CURSOR gemeinsam mit Creditreform und beDirect ein Customer Qualification Modul zur Geschäftspartnerqualifizierung, Datenanreicherung sowie Bonitätsprüfung entwickelt.

CRM-ANWENDER SCHLAGEN ZWEI FLIEGEN MIT EINER KLAPPE

Das Modul ermöglicht die Anreicherung von Kundendaten mit relevanten Kennzahlen in CURSOR-CRM und den Branchenlösungen EVI (für Energieversorger) und TINA (für Netzbetreiber). Hierbei können sowohl neu angelegte als auch sich im Bestand befindliche Datensätze (nach)qualifiziert bzw. ergänzt werden. Somit ist eine noch gezieltere Kundenansprache möglich. Die darauf aufbauende Bonitätsprüfung gibt im nächsten Schritt Auskunft über risikobehaftete Geschäftsbeziehungen anhand bonitätsrelevanter Merkmale wie der Liquidität, den Zahlungsweisen des Unternehmens und weiteren Strukturmerkmalen. „Mit diesem Modul schlagen Unternehmen gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Sie verbessern ihre Datenqualität, erkennen Risiken bevor sie entstehen und haben so die Möglichkeit, proaktiv zu agieren. Zugleich vermeiden sie Daten-Dubletten und sind in der Lage, Informationen zur zielgerichteten Ansprache für Marketingaktivitäten anzureichern“, veranschaulicht Jürgen Heidak, Vorstand Consulting bei CURSOR, die Vorteile. Und er ergänzt: „Das vorgefertigte Modul ermöglicht eine kurze Einführungszeit, und der gewünschte Nutzen wird schnell erreicht.“

EFFIZIENTERE ANGEBOTSPROZESSE BEI DER SÜWAG

Bei der Süwag Vertrieb AG & Co. KG wurde in EVI bereits 2017 eine entsprechende Bonitätsabfrage integriert, welche unter anderem als Vorlage für die Modul-Entwicklung diente. Im Rahmen der Geschäftspartner-Akquise greift die Süwag auf einen zyklischen Import von Marktdaten der Creditreform zurück, die erste Qualifizierungsmerkmale beinhalten. Im Verlauf des Angebotsprozesses wird dann via Webservice-Abfrage die Wirtschaftsauskunft eingeholt. Dessen Bestandteile, wie beispielsweise der Bonitätsindex, fließen in den Bewertungsprozess der Süwag ein. Über die Nachträge zur Wirtschaftsauskunft sind die Verantwortlichen bei der Süwag stets über die Zahlungsfähigkeit von Geschäftspartnern informiert und somit in der Lage, drohende Zahlungsengpässe frühzeitig zu erkennen. Entsprechend positiv fällt auch das Fazit von Steffen Hagemann, Referent der Geschäftsführung bei der Süwag, aus: „Gerade im wettbewerbsstarken Energiemarkt sind valide und aussagekräftige Kundendaten essentiell. Durch die Bonitätsauskunft haben wir zu jeder Zeit die Zahlungsfähigkeit von potentiellen Neu- aber auch Stammkunden im Blick und können so auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten einen reibungslosen Ablauf unserer Geschäftsprozesse garantieren.“

WEBINAR BIETET ERGÄNZENDE INFORMATIONEN

Für weiterführende Informationen zum neuen Customer Qualification Modul findet am 30. September ein dazugehöriges Webinar statt. Dort erfahren Sie auch, wie das Modul auf Ihre individuellen Anforderungen angepasst werden kann.

Zur Anmeldung…

Veröffentlicht am: 4. September 2020
Kategorie: Software