Hauptversammlung bei CURSOR

Positive Entwicklung auch in 2017 fortgesetzt

Aufsichtsrat und Vorstand der CURSOR Software AG - v.l.n.r.: Prof. Dr. Axel Schwickert, Stefan-Markus Eschner, Jürgen Topp, Jürgen Heidak, Thomas Rühl, Klaus Nonne Foto: CURSOR

Aufsichtsrat und Vorstand der CURSOR Software AG - v.l.n.r.: Prof. Dr. Axel Schwickert, Stefan-Markus Eschner, Jürgen Topp, Jürgen Heidak, Thomas Rühl, Klaus Nonne Foto: CURSOR

[...]

Nach dem Erfolgsjahr 2016 kann die CURSOR Software AG auch für das Geschäftsjahr 2017 eine erfreuliche Entwicklung aufweisen. Die Bilanz von Aufsichtsrat und Vorstand bei der Hauptversammlung des Gießener IT-Unternehmens fällt durchweg positiv aus. Die Gesamtstrategie - profitables Wachstum bei hoher Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit - geht weiterhin auf. Diesjährige Besonderheit: die Veranstaltung wurde zum ersten Mal nicht in den gewohnten Räumen in der Friedrich-List-Straße durchgeführt.

CURSOR bis Frühjahr 2019 im „Ziegelhaus“ erreichbar

Als Veranstaltungsort diente in diesem Jahr das „Ziegelhaus“ in der Philipp-Reis-Straße 4 – das ehemalige Telekom-Gebäude befindet sich nur 100 Meter entfernt vom Sitz der CURSOR Software AG. Dank der kurzen Strecke werden alle Daten per Laser-Transmitter auf die Systeme übertragen. Grund für den temporären Umzug ist die Modernisierung des Firmengebäudes mit einer Gesamtinvestition von 3 Millionen Euro. Nach dem erfolgreichen Umbau des 2. Obergeschosses werden nun auch die beiden unteren Etagen nach den neuesten Ergonomie-Erkenntnissen modernisiert.

Höhepunkte 2017: Rekordzahlen und CRM-Kongress

Die Vorstandsmitglieder Thomas Rühl, Jürgen Topp, Stefan-Markus Eschner und Jürgen Heidak präsentierten auch in diesem Jahr Rekordzahlen in der Entwicklung des Gießener IT-Unternehmens. So betrug der Konzernumsatz erneut über 10 Millionen Euro und beim Ergebnis vor Steuern wurde die Millionen-Grenze überschritten. Das Eigenkapital ist weitergewachsen, die Eigenkapitalquote beträgt sehr solide 55%. Die Mitarbeiter haben aufgrund des guten Ergebnisses einen Bonus erhalten und auch die Aktionäre freuen sich auf ihre Dividende, berichtete Thomas Rühl.

Veröffentlicht am: 28. Juni 2018
Kategorie: Business