Wie soll die Umsetzung der Tabakrichtlinie 2014/40/EU gelingen?

Praktische Umsetzung der TPD Reform mit COSYS Software

COSYS TPD Tabak Richtlinie

COSYS TPD Tabak Richtlinie

[...]

Am Freitag, den 20.05.2019 tritt die Tabakrichtlinie der EU, welche bereits am 3 April bzw, 19 Mai 2014 vom Europäischen Parlament und dem Europäischen Rat verabschiedet wurde in Kraft. Nach den Vorgaben der EU wurde diese Reform bis zum 20 Mai 2016 in nationales deutsches Recht übertragen und sukzessive umgesetzt. Diese regelt eine strengere Rückverfolgung, um den Schmuggel von Tabakerzeugnissen zu unterbinden. So soll ein zentrales EU-System zur Überwachung und Verfolgung von Tabakerzeugnissen geschaffen werden. Während Schockbilder bereits seit einiger Zeit präsent sind folgt jetzt die Maßgabe an alle Wirtschaftsteilnehmer vom Produzenten bis zur ersten Verkaufsstelle die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten.

Akteure auf allen Ebenen der Lieferkette sind gefordert. So einigten sich bereits führende Hersteller auf eine einheitliche Kennzeichnung aller Gebinde. In Zukunft werden alle Verpackungseinheiten und damit auch jede einzelne Schachtel mit einem Dotcode versehen.

Jede Transaktion ist dabei genauestens zu erfassen und an die Datenbanken auf nationaler bzw. europäischer Ebene zu übertragen. Anforderungen zur Erfüllung dieser hohen Auflagen sind mit einem hohen Einsatz von Mitarbeitern und Know-how zu begegnen, um den eng getakteten Termin im Mai 2019 einhalten zu können. Alle Großhändler der Tabakbranche sind gefordert, sie erbringen Wertschöpfung durch die Distribution und Auslieferung an den Einzelhandel Point of Sale. So müssen Prozessschritte in der Lagerhaltung, gestartet vom Wareneingang der Tabakerzeugnisse von der Produktion, die Umverpackung und Verbuchung, Umlagerungen auf Fahrzeuge, Standorte, Verladung auf Verkaufsfahrzeuge und die Auslieferung in den Einzelhandel komplett getrackt (Tracking and Tracing) und zurückgemeldet werden. EU-Dokumente regeln detaillierte Anforderungen etwa zu Antwortzeiten - bei Nichterfüllung kann der Betriebszweck nicht aufrechterhalten bleiben.

COSYS unterstützt insbesondere Großhändler bereits seit 1982 mittels mobiler Software Geschäftsprozesse im Lager und Handel zu optimieren. Standardisierte Softwaremodule ermöglichen vielen deutschen und europäischen Partner wertvolle Wettbewerbsvorteile und Einsparungen. COSYS hat die Brisanz der EU TPD Reform rechtzeitig erkannt und die Entwicklung vor vielen Monaten begonnen. Bestandskunden können auf Erweiterungen um TPD-Funktionen (Dotcode-Erfassung in bestehenden Anwendungen, Beantragung der EU-IDS (Operator-IDS, Facility-IDs), COSYS Tracking Server zur Datenübermittlung) zurückgreifen. Für alle weiteren Akteure lassen sich mittels Stand-alone-Software einfach die Anforderungen der EU umsetzen.

COSYS versteht sich seit über 30 Jahren als Lieferant für das Gesamtsystem. So können Großhändler auf die Erfahrung von COSYS bei der Integration der Hardware (dotcodefähigen Handscannern und/oder dotcodefähigen Handhelds) vertrauen. COSYS führt engste Partnerschaften mit den führenden Herstellern und kann diese langfristig unterstützen. Neben der Hardware und Integrationsarbeiten bietet COSYS die Software sowohl zur Dotcodeerfassung über Handscanner, MDEs, Smartphones als auch das COSYS Tabak Tracking Komplettpaket, um die Anforderungen der EU an den Großhandel zu erfüllen.

Sie haben Fragen zur EU TPD Richtlinie und deren Umsetzung in Ihrem Unternehmen?
COSYS bietet Workshops an, um die Anforderungen zum Stichtag zu erfüllen und den langfristigen Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten.

 

Rückverfolgbarkeit von Tabak Produkten (allgemein)

Track and Trace Tabak Lösung Standalone von COSYS

Veröffentlicht am: 13. September 2018
Kategorie: Software